Wirklich nicht viel

​

Die Sonne traut sich raus

Sie taut den Winter auf

Draußen ist es warm

Wir schlendern Arm in Arm

​

Die Zunge rausgestreckt

Fühlen, wie der Frühling schmeckt

Ich brauch dazu nicht viel

Wirklich nicht viel

​

Ich brauch dazu nicht viel

Wirklich nicht viel

Ich brauch dazu nicht viel

Nur dich und ein Eis am Stiel

​

Lass uns zum Kiosk gehen

Ich seh die Eisfahne wehen

Vanille in Schoko und Nuss

Und ein süßklebriger Kuss

​

Ich lass dich gern mal probieren

Ohne ein Wort zu verlieren

Hmmm, das macht Lust auf mehr

Auf sehr viel mehr

​

„Wirklich nicht viel“

Live in der Steinbeker Kirche mit Claus-Dieter Hackmack am Keyboard - 2.5.2013

„Wirklich nicht viel“

Live in der Taverna Akropolis - 24.9.2010

Foto (C) Michael Ostendorf