Mit leeren Händen

30.9.2020 |


Suchte in Straßen

Den eigenen Weg

Ging übers Wasser

Auf einem Steg


Wollte selbst schwimmen

Saß in einem Boot

Hunger nach allem

Aß trockenes Brot


Es kommt so oft anders als man denkt

Es ist und bleibt alles geschenkt


Suchte nach Liebe

Kreiste nur um mich

Im Bild des Spiegels

Kein du nur ich


Es kommt so oft anders als man denkt

Es ist und bleibt alles geschenkt


Auf nichts gehört

Für fremdes blind

Kaum erwachsen

Verstecktes Kind


Schenk´ meinen Augen 

Den Augenblick

Gib meinen Ohren

Die Stille zurück 


Es gab nur Wasser

Es wurde kein Wein

Um Durst zu löschen

Muss es auch gar nicht sein


Es kommt so oft anders als man denkt

Es ist und bleibt alles geschenkt


Emporgestiegen

Die Himmel durchstreift

Der Engel blieb unten

Der sonst die Hand greift


Mit leeren Händen

Wieder zurück

Endlich begreifen

Stück für Stück


Mit leeren Händen 

wieder zurück

Endlich begreifen 

Stück für Stück


Es kommt so oft anders als man denkt

Es ist und bleibt alles geschenkt


Mit leeren Händen