★★★

(C) 2018/9 | Michael Ostendorf | Datenschutz | Impressum| Kontakt

Wo sind die Propheten

​

Wer vermag die Zeichen der Zeit richtig zu erkennen

Wer muss nicht den Allererstbesten, den Schreihälsen hinterher rennen

Wer blickt hinter die Kulissen, sieht Regie und Souffleuse versteckt

Wer ist es, der zum Leben trotz Requisite und Maske erweckt

​

Wo sind die Propheten

Die heiligen Männer, die heligen Frauen

Die sich zu träumen

Zu denken und Beten

und wahrzusagen trauen

​

Wer schafft es, den Dingen im Lauf neue Richtung zu geben

Wer braucht nicht auf Börsenkurse und Sonntagsfragen Wert zu legen

Wer sieht hinter die Fassade, weiß wo Seife und Blasen sind

Wer kann sich wirklich noch freuen, entwaffnend fragen wie ein Kind

​

Einsam auf Bergen und in Wüsten

Einsam in der Heiligen Stadt

Einsam auf Meeren und an Küsten

Weil das, was sie zu sagen haben

Kaum Erfolgsaussichten hat

​

Sie hören Stimmen, sehen Gesichte

Sie trauen der Stille auf ein Wort

Sie erzählen Rätsel und Gedichte

Das, was sie zu sagen haben

Braucht Gehör, und zwar sofort

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK