★★★

(C) 2018/9 | Michael Ostendorf | Datenschutz | Impressum| Kontakt

Blumen, warum?

​

Blumen längst verwelkt

In einer Vase hingestellt

Als Erinnerung

An einen hoffnungslosen Sprung

​

Ein Zeitungskurzbericht

Namenlos ohne Gesicht

Als Information

Und Schlagzeilensensation

​

So viele Fragen

Alles dreht sich im Kreis

Ich würd´ so gern wissen

Was ich nicht weiß

Gab es keinen Ausweg

Als die Stufen zum Himmel hinauf

Hat sie niemand gesehen

Hielt die Angst sie nicht auf

​

Und jetzt?

Blumen, warum?

​

Blumen längst verblüht

Sie schrieb keinen Abschiedsbrief

Als Rechtfertigung

Oder Liebeserklärung

​

Niemandem gefehlt

Keine Nummer gewählt

Ohne S.O.S.

Ging sie die Straße Ost nach West

​

So viele Gedanken

Eiskalte Einsamkeit

Wie soll es einer wissen

Wenn laute Angst leise schreit

Gab es niemals Worte

Nur Arbeitsalltäglichkeit

Selbst die Zeiger der Turmuhr

Hatten für sie keine Zeit

Foto von einem Blumenstrauß am Fuße des Turmes der St- Michaeliskirche, dem Michel, als Zeichen trauernder Anteilnahme. Es hatte sich jemand in die Tiefe, in den Tod, gestürzt. In der Morgenpost war es eine kleine Randnotiz. Blumen, warum?

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK